Wer wir sind

Die gemeinsame Weiterentwicklung der inhaltlichen Grundlagen und Ziele koordinieren der Vorstand und die Geschäftsstelle.

Dr. Monika Stolz

Dr. Monika Stolz

"Mir liegt am Herzen, dass gesundheitlich beeinträchtigte Kinder und Jugendliche eine Chance auf eine gelingende soziale Entwicklung und schulische Bildung haben. Wir erfahren immer wieder: Ein Aufenthalt in einer Rehabilitationsklinik verbessert die Lebensperspektiven dieser jungen Menschen auf ein selbstbestimmtes Leben. Diese Erfolge beeindrucken mich."

(Dr. Monika Stolz, Vorsitzende, Ministerin a. D.)

Über uns

Der Vorstand

Dr. Monika StolzDr. Monika Stolz / Stuttgart
(1. Vorsitzende)

Dr. med. Bernhard HochDr. Bernhard Hoch / Augsburg (2. Vorsitzender)

Heidrun KoopHeidrun Koop / Freiburg (Geschäftsführung)

 

  • Auer, Andreas / Murnau
  • Baumann, Alwin / Wangen
  • Hermann, Dr. Thomas / Scheidegg
  • Mayer, Markus / Augsburg
  • Vortkamp, Thomas / Freiburg
  • Wankelmuth, Udo / Feldberg

Unser Leitbild

Der 1924 gegründete Caritas-Bundesverband Kinder- und Jugendreha versteht sich als Lobby der katholischen Kirche für Kinder und Jugendliche, die für ihre Lebensbewältigung wegen ihrer körperlichen oder seelischen Belastungen gezielte Rehabilitation benötigen.

Die dem Verband angeschlossenen Kliniken bieten für die verschiedensten Krankheitsbilder rehabilitative Maßnahmen mit medizinischen, sozial- und heilpädagogischen Therapien an. Diese unterstützen die erkrankten Kinder und Jugendlichen mit dem Ziel einer gelingenden schulischen und sozialen Entwicklung.

Unsere Einrichtungen stehen mit dem Wunsch, Kranken zu helfen, in einer langen christlichen Tradition. Wir verstehen unter "Heil werden" die Heilung von Körper, Geist und Seele. Den Klinik-Mitarbeitern ist das christliche Menschenbild wichtig, und sie möchten es in ihrem Arbeitsrahmen umsetzen.

Für dieses Ziel unterstützt der Bundesverband seine Mitgliedseinrichtungen und fördert ihre Qualifizierung und Weiterentwicklung. Es ist ein Anliegen des Verbandes, die Kinder- und Jugendhilfearbeit des Deutschen Caritasverbandes - auch in seinen politischen Zielsetzungen - mitzutragen und die Gestaltung der gesundheitspolitischen Landschaft zum Wohle der Kinder und Jugendlichen zu beeinflussen.

Was wir tun

  • 5 Personen sitzen um einen Tisch

    die Belange der Kinder und Jugendlichen sowie der Einrichtungen vertreten, durch politische Aktivitäten auf Bundesebene im staatlichen, verbandsbezogenen und kirchlichen Bereich
  • zentrale Bundesfachtagungen zu aktuellen Themen veranstalten
  • mit anderen Fachorganisationen und Gremien auf Bundesebene zusammenarbeiten
  • mit den an der Arbeit beteiligten Stellen im Bereich der Vorsorge- und Rehabilitation kooperieren
  • die Öffentlichkeit über die Entwicklungen informieren, Materialien und fachliche Publikationen erarbeiten und veröffentlichen 
  • die dem Fachverband angeschlossenen Einrichtungen durch Beratung in fachlichen, verbandlichen und politischen Fragen unterstützen
  • die Weiterentwicklung der medizinischen Vorsorge- und Rehabilitation für Kinder und Jugendliche fördern
  • die Caritasberatungsstellen vor Ort unterstützen, die ihrerseits als Begleiter und Ansprechpartner bei der Beantragung zur Verfügung stehen

Was wir 2014 erreicht haben, erfahren Sie in unserem Tätigkeitsbericht.

Haben Sie weitergehendes Interesse an unseren Aktivitäten, kontaktieren Sie uns.

Unsere Partner

Archiv

Fachtagung Kinder-Reha 2016

Krisengipfel Kinder-Reha 2015

Fachtagung Kinder-Reha 2015

Fachtagung Kinder-Reha 2013

Fachtagung Kinder-Reha 2011