FAQ

Ist ein stationärer Aufenthalt etwas für mein Kind?

Aus medizinischer Sicht ist eine Rehabilitation für Ihr Kind dann angebracht, wenn es erheblich erkrankt ist, aber die Chance besteht, dass die Gesundheit wesentlich gebessert oder wiederhergestellt werden kann. Das gilt insbesondere für diese Krankheiten.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Bei einer Rehabilitation für Kinder müssen Sie als Elternteil die sogenannten versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Die Prüfung der Voraussetzungen erfolgt durch den jeweilig zuständigen Renten- oder Krankenversicherungsträger. Hier finden Sie die Voraussetzungen bei der Rentenversicherung.

Soll ich als Mutter mitkommen?

Bei jüngeren Kindern empfiehlt sich die Begleitung und Unterstützung, ab 11 Jahren werden Kinder zur Selbständigkeit angeleitet und genießen schon nach kurzer Zeit das Zusammensein mit Gleichaltrigen.

Wer bezahlt einen mehrwöchigen Aufenthalt?

Den Aufenthalt bezahlt die Renten- oder Krankenversicherung.

Wie stelle ich einen Antrag?

In vier Schritten können Sie zusammen mit Ihrem Arzt einen Antrag stellen.

Ist die Klinikschule vergleichbar mit dem normalen Schulalltag?

Der Lernstoff ist der gleiche, denn er wird mit der Heimatschule abgestimmt.

Nur wie gelernt wird, ist hier anders. Denn Schule soll Spaß machen. Daher richtet sich der Unterricht nach der Gesundheitssituation der einzelnen Patienten, geht krankheitsbedingte Schulprobleme an und erforscht ihre Ursachen. Schließlich ist die Schule ein Teil des Therapiekonzepts. Selbstvertrauen und Erfolgserlebnisse werden dabei bewusst gefördert, um die Lernfähigkeit in der Schule zu verbessern.

Konkret sind die Lerngruppen viel kleiner als die Klassen der Heimatschule. Sie sind nach Schultypen und Klassenstufen eingeteilt. Die Zahl der Unterrichtsstunden wird im Rahmen des Therapieplanes festgelegt, der mitberücksichtigt, dass neben der Schule noch die Therapie-Stunden zum Tagesablauf gehören.

Weitere Informationen zur Klinikschule.

Muss ich nach der Rückkehr mit zusätzlichen Problemen in der Heimatschule rechnen?

Nein, denn die Klinikschule bietet verschiedene Schularten und Klassen an, die Lehrpläne aller Bundesländer und aller Schulkonzepte berücksichtigen. Vor Beginn der Reha wird in der Heimatschule nach dem Stoff für die nächsten Wochen gefragt, um möglichst direkt an den Unterricht zuhause anzuschließen. Schule gehört in der Reha zum Therapiekonzept. Ob krankheitsbedingte Schulprobleme oder schulmeidendes Verhalten – die Klinikschule betrachtet nicht nur die Fortsetzung des Unterrichts als ihre Aufgabe, sondern auch die schulische Rehabilitation.

Weitere Informationen zur Klinikschule.